Ein Treffpunkt

(red). Es ist zehn Jahre her, dass der DRK Ortsverein Flörsheim seine Wache im Höllweg 17 bezogen hat. Seit zehn Jahren dient die Unterkunft als Ausbildungsstätte. Hier...

Anzeige

FLÖRSHEIM. (red). Es ist zehn Jahre her, dass der DRK Ortsverein Flörsheim seine Wache im Höllweg 17 bezogen hat. Seit zehn Jahren dient die Unterkunft als Ausbildungsstätte. Hier werden Sanitätsdienste vorbereitet, Fortbildungen durchgeführt oder ehrenamtliche Rettungseinsätze gefahren.

Im Gegensatz zur vorherigen Wache in der Hauptstraße, welche im Jahr 1978 bezogen wurde, bietet die neue Unterkunft im Höllweg genügend Platz für alle Fahrzeuge und die Ausrüstung, so die Flörsheimer DRKler.

Die Rot-Kreuz-Wache ist Treffpunkt für die allwöchentlichen Dienstabende, Aktivitäten des Seniorenkreises und des Gehirnjogging-Clubs. Auch für das Jugend-Rot-Kreuz, Erste-Hilfe-Lehrgänge für die Allgemeinheit und gemeinsames Grillen im Sommer bietet die Unterkunft genug Raum. Zudem beherbergt sie die Sondereinsatzgruppe (SEG) Flörsheim.

Um das Gebäude stets in Schuss zu halten, wird es jeden ersten Mittwoch im Monat von den aktiven Mitgliedern des Ortsvereins gereinigt. Beim jährlichen Frühjahrsputz erhält es dann seinen Feinschliff.

Anzeige

Besonders für die jungen Mitglieder sei es wichtig, Verantwortung für das Gebäude, die Fahrzeuge und das Material zu übernehmen, so das DRK. So lernen sie, sorgsam mit dem ihnen anvertrauten Material und Inventar umzugehen.