Das treffsicherste Team gewinnt

Wenn es stimmt, dass einer miesen Generalprobe eine tolle Premiere folgt, dann dürfen die Hockeyspieler des Rüsselsheimer RK für den Samstag guter Dinge sein. Denn wenn sich...

Anzeige

RÜSSELSHEIM. Wenn es stimmt, dass einer miesen Generalprobe eine tolle Premiere folgt, dann dürfen die Hockeyspieler des Rüsselsheimer RK für den Samstag guter Dinge sein. Denn wenn sich um 10 Uhr in der Sporthalle Dicker Busch der Vorhang zum 8. Olli Domke Cup hebt, mit dem der RRK seinen besten Torjäger und WM-Siegtorschützen von 2002 ehrt, hat sich das Team von Coach Jonathan Elliott im Rahmen seiner Einstimmung auf den Zweitliga-Saisonstart am erstem Dezember-Wochenende in der Wochenmitte sehr schlecht präsentiert.

Das Testspiel beim tieferklassigen TEC Darmstadt ging 3:6 verloren. „Unser Trainer war not amused“, berichtet Niklas Isselhard. Neben dem angeschlagenen Teamsprecher fehlte beim Regionalligisten, dessen Punktrunde bereits läuft, noch Routinier Mirco Fuchs. Die Treffer durch Mounir Hajri, Alex Hupf und Lorenz Klee waren letztlich nur Resultatskosmetik.

Ergo steht zu vermuten, dass der walisische Übungsleiter des RRK beim Tagesturnier von seiner Formation eine Wiedergutmachung erwartet. Alle sechs Teams, davon neben den Stuttgarter Kickers vier aus der Zweiten Bundesliga West, bestreiten bis 18 Uhr jeweils drei Partien über zweimal 20 Minuten, wobei als Turniersieger traditionell das Kollektiv mit den meisten Toren hervorgehen wird.

Die Gastgeber starten um 10 Uhr mit dem Spiel gegen Rot-Weiß Bergisch-Gladbach das Turnier. Dann kreuzen sie mit Vorjahresssieger Gladbacher THC die Schläger (13.50) und stehen im letzten Spiel Schwarz-Weiß Köln gegenüber (17.15). Der 41-jährige Olli Domke wird gemeinsam mit RRK-Chef Fritz Schmidt das Turnier eröffnen.

Anzeige

Von Martin Krieger